Bruttomonatsverdienst im Jahresdurchschnitt 2018 bei 4 158 Euro

Baden-Württemberg: Die Spitzenverdiener mit rund 5 400 Euro im Monat sind wie im Vorjahr in der Branche Information und Kommunikation

Der Bruttomonatsverdienst eines Vollzeitbeschäftigten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich betrug im Land Baden-Württemberg nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes im Jahr 2018 im Durchschnitt 4 158 Euro (ohne Sonderzahlungen). Das entspricht einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 24,50 Euro.

 

Die Daten aus der Vierteljährlichen Verdiensterhebung zeigen auch die Verdienstunterschiede in den verschiedenen Branchen.

 

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe gingen im Jahr 2018 im Durchschnitt mit 4 417 Euro im Monat nach Hause, im Dienstleistungsbereich waren es nur 3 942 Euro.

 

Da der Dienstleistungsbereich sehr viele verschiedene wirtschaftliche Tätigkeiten umfasst, ist die Spanne zwischen hohen und niedrigen Verdiensten sehr weit. Spitzenreiter war 2018 wie schon im Vorjahr die Branche »Information und Kommunikation« mit einem durchschnittlichen Bruttomonatsverdienst von 5 371 Euro. Das ist mehr als doppelt so viel wie für die Beschäftigten im Gastgewerbe, die im Durchschnitt 2 437 Euro brutto im Monat erhielten.

 

Weitere Infos hier: https://www.statistik-bw.de/Presse/Pressemitteilungen/2019065

 

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Pressemitteilung 65/2019

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...