Entwarnung für Freelancer beim Thema Scheinselbständigkeit

Neues Arbeitsmarkt-Gesetz wohl doch keine Bedrohung mehr

Für hochqualifiziertes Fremdpersonal gibt es gute Nachrichten. Die neuen Arbeitsmarktgesetzte zu Leiharbeit und Renten-Zuarbeit sollen nicht mehr die Beschäftigung von Freelancern einschränken.

Ursprünglich war im Gesetzentwurf eine Verschärfung der Feststellung einer Scheinselbständigkeit geplant, was einen enormen Einschnitt im Projekt- und Beratungsgeschäft bedeutet hätte.

Lesen Sie hier die Details...

Quelle: SteadyNews, 28.10.2016

 

Aktuelles / Presse

12.01.2020

Neues Jahr... neue Gesetze für Unternehmer

Das än­dert sich 2020 für Ar­beit­ge­ber

 
07.01.2020

„Der Arbeitsmarkt Baden-Württemberg ist gut für die Herausforderungen von 2020 gerüstet“

• 200.855 Arbeitslose im Dezember 2019• Quote erhöht sich ...

 
04.01.2020

Wohngeldstärkung: Deutliche Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2020

Zum 1. Januar 2020 tritt das Gesetz zur Stärkung des ...