Entwarnung für Freelancer beim Thema Scheinselbständigkeit

Neues Arbeitsmarkt-Gesetz wohl doch keine Bedrohung mehr

Für hochqualifiziertes Fremdpersonal gibt es gute Nachrichten. Die neuen Arbeitsmarktgesetzte zu Leiharbeit und Renten-Zuarbeit sollen nicht mehr die Beschäftigung von Freelancern einschränken.

Ursprünglich war im Gesetzentwurf eine Verschärfung der Feststellung einer Scheinselbständigkeit geplant, was einen enormen Einschnitt im Projekt- und Beratungsgeschäft bedeutet hätte.

Lesen Sie hier die Details...

Quelle: SteadyNews, 28.10.2016

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...