Gesetzliche Krankenkassen erlassen Beitragsschulden - bei Meldung bis zum 31.12.2013

Schätzungsweise 100.000 Menschen sind in Deutschland nicht krankenversichert und haben mit nicht gezahlten Beiträgen und Säumniszuschlägen einen Schuldenberg angesammelt.

Nun gibt es einen Ausweg: Laut der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV), können diese Schulden komplett erlassen werden. Voraussetzung ist allerdings, dass man sich bis spätestens zum 31. Dezember 2013 bei der Krankenkasse meldet, bei der man zuletzt versichert war.

Zum Artikel

Quellen: Steady News/Spiegel.de

 

Aktuelles / Presse

30.03.2020

WIR SIND FÜR SIE DA

Online- oder Telefon-Beratung sowie –Coaching möglich!

 
30.03.2020

48 – Die Welt nach Corona

Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, ...

 
30.03.2020

Gemeinsam stark in der Krise

Infolge der Corona-Pandemie werden Unternehmen und ...