Guter Arbeitsmarkt im März 2017

Auch langzeitarbeitslose Menschen profitieren

Wie die Arbeitsagentur vermeldet, ist im März ist die Arbeitslosigkeit leicht um 0,1 Prozentpunkte gefallen. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag die Quote im März bei 3,7 Prozent. Die Arbeitslosenzahl sank im Vergleich zum Vormonat um 7.542 (minus 3,3 Prozent) auf 222.479 Personen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg gesunken (minus 11.476). Vor einem Jahr lag die Quote bei 3,9 Prozent.


"Alle Personengruppen am Arbeitsmarkt profitieren aktuell von einer anhaltend hohen Arbeitsmarktdynamik und der saisonüblichen Frühjahrsbelebung im Land. Die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften ist ungebrochen.“ kommentiert Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, die Arbeitsmarktzahlen.

Bei den Arbeitsagenturen in Baden-Württemberg wurden 9 Prozent mehr Arbeitsstellen gemeldet als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.
Durch die hohe Einstellungsbereitschaft der Arbeitgeber rücken auch langzeitarbeitslose Menschen zunehmend in den Fokus der Unternehmen. Im Vergleich zum März 2016 ist hier die Arbeitslosigkeit um rund zehn Prozent zurückgegangen.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 8 / 2017 – 31. März 2017
der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...