Kräftenachfrage im Aufwärtstrend

Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X-BW) – ein Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften in Baden-Württemberg – hat im Juni um einen Punkt auf 165 Punkte zugelegt, und er liegt weiter über dem Vorjahreswert vom Juni 2013 mit 159 Punkten. Das bestätigt den allgemeinen Aufwärtstrend in diesem Jahr.

Die gute Grundstimmung und die positiven Ausblicke der Unternehmen lassen auch für die kommenden Monate eine gute Kräftenachfrage erwarten. Neben der positiven wirtschaftlichen Entwicklung trägt auch die wachsende Beschäftigtenzahl zur Nachfrage bei, denn der fluktuationsbedingte Ersatzbedarf steigt. Darüber hinaus gelingt es Betrieben nicht immer, Stellen zeitnah zu besetzen. Die längere Suche spiegelt sich ebenfalls im BA-X-BW wider. Nach wie vor kommt knapp jede dritte gemeldete Arbeitsstelle aus der Zeitarbeit. Darüber hinaus werden auch im Groß- und Einzelhandel, in der Bauinstallation, in der Hotellerie und Gastronomie, im Gesundheits- und Sozialwesen, im öffentlichen Dienst und im Bereich der Unternehmensverwaltung und -führung zahlreiche Mitarbeitende gesucht.


Weitere Informationen zum Thema Arbeitsmarkt finden Sie im Internet unter: statistik.arbeitsagentur.de/arbeitsmarktberichte

Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg

 

Aktuelles / Presse

24.06.2020

Qualifizierungschancengesetz: „Schon jetzt erfreuliche Ergebnisse“

Mit dem Qualifizierungschancengesetz (QCG) werden seit dem ...

 
17.06.2020

Baden-Württemberg: Insolvenz-Gläubiger verlieren fast 2 Milliarden Euro

96 % der im Jahr 2011 eröffneten Insolvenzverfahren waren ...

 
03.06.2020

„Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg reagiert weiterhin auf die Corona-Krise“

• 270.286 Arbeitslose im Mai 2020• Quote erhöht sich auf ...