Neu aufgelegt: Branchenspiegel für alle Stadt- und Landkreise

Die Top‑Branchen im Südwesten - Kreise Ludwigburg im Maschinenbau und Heidelberg im Gesundheitswesen vorn

Foto: morgueFile

Welche sind die wichtigtsten Wirtschaftszweige in den Stadt- und Landkreisen Baden‑Württembergs? Dies zeigt der neu aufgelegte Branchenspiegel des Statistischen Landesamtes für das Jahr 2012. Ausgewertet und nach Branchen zusammgestellt werden jeweils die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den Unternehmen und Betrieben nach Kreisen. Die Ergebnisse sind mit den Vorjahren vergleichbar.


Unter allen Branchen im Land bilden der Maschinenbau, das Gesundheitswesen sowie der Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) nach wie vor die Spitzengruppe. Fast 874 000 in den Betrieben Baden‑Württembergs Beschäftigte sind in dieser Spitzengruppe tätig. Im Maschinenbau sind dies 300 700 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, im Gesundheitswesen 289 900 und im Einzelhandel 283 100. Diese Rangfolge besteht in Baden‑Württemberg seit 2010, als das Gesundheitswesen den Einzelhandel von Platz zwei auf drei verwies.

Den Branchenspiegel gibt es auch als PDF zum Download für die Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs, Ausgabe 2014

 

Quelle und weitere Informationen:
Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Pressemitteilung 66/2015 vom 23.03.2015

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...