Positive Arbeitsmarktentwicklung

Die Arbeitsmarktbeobachtung der Bundesagentur für Arbeit lässt die Wirtschaft in Baden-Württemberg optimistisch in die Zukunft blicken. Die konjunkturellen Aussichten sind weiterhin gut, mehr Unternehmen möchten weiteres Personal einstellen. Das IAB geht daher von einer Zunahme der Beschäftigung und einem Rückgang der Arbeitslosigkeit aus.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit gesunken  - Baden-Württemberg verzeichnet gemeinsam mit Bayern den niedrigsten Stand, auch hinsichtlich der Jugendarbeitslosenquote.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigte verzeichnet ein Plus von 1,9% im Vergleich zum Vorjahr und bezieht sich auf alle Branchen.  Derzeit sind bei den Agenturen für Arbeit in Baden-Württemberg 63.180 offene Stellen gemeldet. Die Kurzarbeit bleibt weiterhin unauffällig.

Quelle: Arbeitsmarkttelegramm März 2014 der Regionaldirektion Baden-Württemberg

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...