Report: Betreuungssituation von Kleinkindern

Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren in Baden‑Württemberg

Bild: morguefile.com

Die FamilienForschung Baden‑Württemberg hat im Auftrag des Sozialministeriums eine neue Online-Ausgabe des Reports Familien in Baden‑Württemberg zum Thema »Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren« mit knapp 40 Seiten herausgegeben. Der Report gibt einen Überblick über die Betreuungssituation der Kinder im Alter von unter 6 Jahren und stellt verschiedene Dimensionen der Qualität sowie deren Entwicklung in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege dar. Er beleuchtet die Determinanten der Inanspruchnahme von Kindertageseinrichtungen bzw. Kindertagespflege. Ein weiterer Fokus liegt auf dem europäischen Vergleich der Betreuungssituation.

Karten und Schaubilder zu Kreisen in Baden-Würtemberg, Deutschland sowie im europäischen Vergleich liegen vor. So zeigt zum Beispiel die auf Basis der amtlichen Zahlen durchgeführte Personalschlüsselberechnung, dass der Personalschlüssel in den Krippen- und in Kindergartengruppen in Baden‑Württemberg im Bundesländervergleich am günstigsten ist. In Krippengruppen kamen 3 Kinder auf eine vollzeittätige Fachkraft.

Der Bericht zeigt, dass die Nutzung von Betreuungsangeboten von Faktoren wie dem Alter des Kindes, der Erwerbstätigkeit und Bildung der Mutter, dem Haushaltseinkommen, der Kinderzahl, dem Migrationshintergrund, der regionalen Zuordnung sowie von bedarfsgerechten Angeboten abhängt.

Link zum ausführlichen Report

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Pressemitteilung 019/2016

 

Aktuelles / Presse

07.10.2019

EXZET bei den Frauenwirtschaftstagen 16. - 19. Oktober 2019

Option Selbständigkeit! Meine Stärken – meine Schwächen

 
30.09.2019

Konjunkturelle Abkühlung macht sich bemerkbar

202.775 Arbeitslose im September 2019Quote liegt bei 3,2 ...

 
09.09.2019

FAM: Maßnahmenpakete für Frauen mit Migrationshintergrund

Ende 2018 wurden in Baden-Württemberg über 39.000 Menschen ...