So qualifizieren Sie Ihre Fachkräfte von Morgen!

Themenwoche Berufsberatung im Erwerbsleben

Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit (BA), weiß um die Chancen sowie Risiken der Transformation. Er hat mit Andreas Müller, Geschäftsführer der Firma AMEG Energie- und Gebäudetechnik in Epfendorf im Landkreis Rottweil im neuen Podcast der BA aus Baden-Württemberg gesprochen, wie es Unternehmen gelingt, ungelernte Mitarbeitende mit Hilfe der BA zu qualifizieren.
Seit Anfang 2019 ermöglicht das Qualifizierungschancengesetz mehr Förderung von Weiterbildung und Qualifizierung Beschäftigter. Das unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung des Strukturwandels am Arbeitsmarkt und branchenspezifischer Fachkräfteengpässe. Seit Ende Mai 2020 haben Arbeitslose und Beschäftigte ohne Berufsabschluss grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf Förderung der beruflichen Weiterbildung, wenn sie damit einen Berufsabschluss nachholen wollen. Ausschlaggebend für das Gesetz waren der durch Digitalisierung, Dekarbonisierung und Demografie ausgelöste Strukturwandel am Arbeitsmarkt sowie der zunehmende Fachkräftemangel in einigen Branchen.

Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, erklärt beim Gespräch: „Baden-Württemberg befindet sich in einem Transformationsprozess, der von zwei Trends gleichzeitig getrieben wird. Einem technologischen durch die Digitalisierung und den Ausstieg aus fossilen Energien und gleichzeitig der Demografie, was bedeutet, wir werden weniger. In Summe führt das einerseits dazu, dass wir schon den rentenbedingten Ersatzbedarf spüren. Andererseits brauchen wir für die neuen Technologien neue Fachkräfte, zumindest im hohen Maße neue Future Skills. Beides in Summe führt zu einem bereits heute spürbaren Fachkräftebedarf, der vom Arbeitsmarkt über Rekrutierung allein nicht mehr gedeckt werden kann.“
 
Die Firma AMEG Energie- und Gebäudetechnik nutzt die Beratung und die Förderunterstützung durch das Qualifizierungschancengesetz und qualifiziert ungelernte Beschäftigte zu Fachkräften. Seine Erfahrungen mit der Bundesagentur für Arbeit fasst Andreas Müller, Geschäftsführer der Firma AMEG zusammen:
„Ich habe durchweg gute Erfahrungen mit der Bundesagentur für Arbeit gemacht.
Handwerksberufe sind Berufe mit Zukunft! Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist ein hochspezialisiertes Berufsbild. Wir brauchen Leute, die eine gute Ausbildung haben. Dabei hilft uns die Beratungs- und Unterstützungsleistung der Bundesagentur für Arbeit enorm. Aber man muss als Betrieb nicht nur Fachkräfte ausbilden, sondern auch die Mitarbeiter halten und weiter fördern können. Unser Betrieb ist klein, aber innovativ und flexibel – wir sind am Puls der Zeit und haben kurze Dienstwege und Gestaltungsspielräume, das gefällt auch unseren Mitarbeitern.“
 
Yavuz Ertürk, 44 Jahre, macht eine betriebliche Einzelumschulung zum Anlagenmechaniker verkürzt auf 28 Monate. Früher hat er viele Jahre als Helfer in der Produktion gearbeitet: „Die Ausbildung hier bei AMEG gibt mir schon jetzt mehr Freiheit, als den ganzen Tag nur eine Maschine zu bedienen. Es ist abwechslungsreicher und ich habe mehr Verantwortung. Anlagemechaniker war bereits als Kind mein Traumberuf. Handwerker lieben ihre Arbeit – dem kann ich nur zustimmen, denn so geht es mir auch!“

Die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit beschäftigt sich in ihrem ersten eigenen Podcast mit der Fachkräftesicherung von Morgen – Wie gelingt es Unternehmen, ungelernte Mitarbeitende mit Hilfe der Bundesagentur für Arbeit zu qualifizieren?
 
Hören Sie rein:
„Und wenn das Beste erst noch kommt?“ - Der Podcast der Bundesagentur für Arbeit aus Baden-Württemberg mit dem Thema: Unsere Fachkräfte von Morgen - Beschäftigte qualifizieren
 
Spotify: https://open.spotify.com/show/5PEoeQCIGrzcSdagcrZyBZ
Deezer: https://www.deezer.com/de/show/5829317
 
Weitere Informationen unter:
•    https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-bw/bbie
•    https://www.arbeitsagentur.de/m/newplan/
•    Kontakt: 0800 4 5555 00 (gebührenfrei), werktags von 8 bis 18 Uhr  

Quelle: Presseinformation der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg Nr. 14/ 2023

 


Drucken starten