Telefonaktionstag am 8. März 2016

Am Internationalen Frauentag bieten die Arbeitsagenturen telefonische Unterstützung für Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer an.

Foto: morguefile.com

Gegen Ende der Familienauszeit stellen sich Eltern viele Fragen zum Wiedereinstieg. Die Arbeitsagenturen in Baden-Württemberg informieren am diesjährigen Telefonaktionstag zu allen Fragestellungen rund um die Rückkehr ins Berufsleben und der beruflichen (Neu)-Orientierung.

Nach wie vor sind es vor allem Frauen, die für die Betreuung und Erziehung der Kinder ihre berufliche Tätigkeit unterbrechen. Fragen und Unsicherheiten dominieren oftmals den Übergang „zurück in den Beruf“.

„Wichtig ist, sich frühzeitig Unterstützung und Beratung für einen gelingenden Wiedereinstieg zu holen. Mit unseren zahlreichen Angeboten verhelfen wir Frauen bei der Rückkehr in die Arbeitswelt. Unser Telefonaktionstag kann ein erster Schritt sein, sich zu informieren und in einem zweiten Schritt einen Beratungstermin zu vereinbaren“, erklärt Martina Musati, Geschäftsführerin Operativ der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. „Aufgrund der aktuellen Arbeitsmarktlage bieten sich gute Beschäftigungschancen für Wiedereinsteigerinnen.“ so Musati.

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt informieren am 8. März 2016, dem internationalen Frauentag, bereits zum vierten Mal über die Möglichkeiten einer Berufsrückkehr. Themen wie die aktuelle Arbeitsmarktlage in der jeweiligen Region, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Teilzeitkombinationen sowie Qualifizierungsmöglichkeiten können besprochen werden. Unkompliziert, niederschwellig und ohne Verpflichtung können Interessierte ihre Fragen direkt mit der Beauftragten für Chancengleichheit telefonisch klären. Auf Wunsch stellt sie auch Kontakt zur Arbeitsvermittlung oder der Wiedereinstiegsberatung her.

"Sprechen Sie mit uns über mögliche Hürden wie Arbeitszeit, Stellensuche oder Weiterbildung. Gerne stehen Ihnen unsere Vermittlungs- und Beratungsfachkräfte beim Wiedereinstieg zur Seite.“, ergänzt Martina Musati.

Interessierte Frauen und Männer erreichen die Beauftragte für Chancengleichheit am 8. März 2016 kostenfrei über die Hotline der Bundesagentur für Arbeit unter 0800 4 5555 00, nach der Nennung des Kennworts „Frauenaktionstag“ und ihres Wohnorts.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 07 / 2016 – 7. März 2016 der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg

 

Aktuelles / Presse

15.08.2019

Fachkräfte fehlen: der Arbeitsmarktbericht zur Pflege

Überproportional viele Frauen und viele Teilzeitstellen in ...

 
10.08.2019

Langzeitarbeitslosigkeit – eine Herausforderung für alle

Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ...

 
06.08.2019

Wirtschaftsleistung 2017 in allen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gestiegen

Beim Wachstum liegen die Landkreise Emmendingen, Esslingen ...