Zum ersten Mal seit 1993: Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent

Arbeitslosigkeit hat leicht abgenommen

  • 187.557 Arbeitslose im Juni 2018
  • Quote geht zurück auf 3 Prozent
  • Jugendarbeitslosigkeit bleibt bei 2,2 Prozent

 

Ende Juni wurden 187.557 Arbeitslose gezählt, 2,2 Prozent weniger als im Vormonat und 9,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. 81.456 entfielen auf die Arbeitslosenversicherung (Arbeitsagenturen) und 106.101 auf die Grundsicherung (Jobcenter).

Die Arbeitslosenquote betrug 3 Prozent nach 3,4 Prozent im Vorjahr. Zum ersten Mal sinkt die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg auf 3,0 Prozent, per definitionem spricht man dann von Vollbeschäftigung. „Wir freuen uns natürlich über den sehr stabilen Arbeitsmarkt, von dem alle Personengruppen profitieren“, kommentiert Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg, die aktuelle Quote.

„Auch die Anzahl der langzeitarbeitslosen Menschen hat sich, im Vergleich zum Juni 2017, um 12 Prozent reduziert. Trotzdem haben wir immer noch rund 55.000 Menschen, die länger als ein Jahr arbeitslos sind. Wir arbeiten intensiv daran, dass auch diese Personengruppe weiterhin von der guten Wirtschaftslage profitiert“, sagt Christian Rauch.

Quelle: Agentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg, Pressemitteilung 13/2018

 

Aktuelles / Presse

 
05.11.2018

Strukturwandel nimmt durch Digitalisierung an Fahrt auf

Technischer Wandel erhöht Anpassungsdruck für 28 Prozent ...

 
31.10.2018

Glück, Innovation, Fachkräftemangel

So sieht die Startup-Landschaft 2018 aus